Entomologische Gesellschaft Basel

Zur Zeit kann man die Wollschweber/Trauerschweber (Bombyliidae) sehr gut beobachten, sie sind auffällige Blütenbesucher. Ihre Flugzeit ist von April bis Juni. Viele denken, es handle sich um Bienen oder Hummeln. Sie gehören aber zur Ordnung der Zweiflügler (Diptera). Sie verfügen über ein paar Vorderflügel und die Hinterflügel sind zu Schwingkölbchen reduziert, welche leider von Auge nicht sichtbar sind. Die Ordnung der Hautflügler (Bienen, Wespen, Ameisen, Hummel etc) haben ein paar häutige Vorder- und Hinterflügel.

Die Larven der Wollschweber sind Parasitoide von Eiern, Larven oder Puppen anderer Insekten. Viele Arten parasitieren in den Nestern von Bienen.

Die adulten Tiere, wie der hier gezeigte Grosse Wollschweber (Bombylius major), nehmen  Nektar zu sich, den sie ähnlich wie Kolibris schwebend saugen. 

Foto: Felix Kull

Die Entomologische Gesellschaft Basel, eine Sektion der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft, fördert mit Vorträgen und Exkursionen den Kontakt zwischen Personen, die sich für die vielseitigen Aspekte von Insekten interessieren, und richtet sich auch an Neugierige, die mehr über diese faszinierenden Lebewesen erfahren möchten.