Entomologische Gesellschaft Basel

Neu in der Regio basiliensis

 

Der Blattfloh Agonoscena succincta, der sich auf Rauten-Arten entwickelt, gehört mit etwas über einem Millimeter Körperlänge zu den kleinsten Blattflöhen überhaupt. Sowohl der Blattfloh als auch seine Wirtspflanze sind im Mittelmeergebiet heimisch. Die Weinraute ist eine Kulturpflanze, die schon im antiken Griechenland zu medizinischen Zwecken verwendet wurde und wahrscheinlich von den Römern als Gewürzpflanze nach Mitteleuropa gebracht wurde. Die Eier des Blattflohs werden an die Basis der jungen Blättchen gelegt. Das Saugen der Larven verursacht eine Kräuselung der Blätter. Agonoscena succincta wurde bisher aus Irak, Israel, Italien, Österreich, Slowenien, Spanien und als Einschleppung aus Brasilien gemeldet. Die Art wurde in den letzten Jahren auch in Basel und im Elsass gefunden. Durch ihre Unscheinbarkeit, kann Agonoscena succincta leicht übersehen werden. Gezieltes Absuchen der Wirtspflanze ist nötig, um die Art zu finden.

 

Weitere Angaben finden Sie in unserer Zeitschrift Entomo Helvetica:

Burckhardt, D. & Queiroz D.L. 2020. Agonoscena succincta (Heeger, 1856) und Euphyllura olivina (Costa, 1839), zwei exotische Blattfloharten in Basel und im Elsass (Hemiptera, Psylloidea). Entomo Helvetica 13:31-36. 

Die Entomologische Gesellschaft Basel, eine Sektion der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft, fördert mit Vorträgen und Exkursionen den Kontakt zwischen Personen, die sich für die vielseitigen Aspekte von Insekten interessieren, und richtet sich auch an Neugierige, die mehr über diese faszinierenden Lebewesen erfahren möchten.